Beispielprojekt – Windpark Ausleben

.

Projektbeschreibung:

Windparkplanung mit zwei Bauabschnitten

3 WEA AuslebenDer Windpark Ausleben im Landkreis Börde (Sachsen-Anhalt) umfasst insgesamt fünf Windenergieanlagen des Herstellers ENERCON mit einer Nabenhöhe von 113,5 m und einer installierten Nennleistung von insgesamt 10,6 MW am Standort Ausleben. Der Windpark wurde in zwei Bauabschnitten in den Jahren 2007 bzw. 2010 errichtet und planmäßig im März 2008 bzw. im Dezember 2010 in Betrieb genommen. Betrieben werden die fünf Windenergieanlagen von der Windpark Börde-Bodetal GmbH & Co. Betriebs-KG und speisen Ihre erzeugte Energie über ein Umspannwerk in Schöningen in das Verteilnetz der E.on Avacon ein. Der Standort für den Windpark befindet sich am östlichen Rand des Harzes. Die Geländeoberfläche ist sanft hügelig, die Höhe über Normalnull beträgt etwa 150 Meter. Wichtiger Faktor für das Windenergiepotenzial am Standort ist die Geländerauigkeit. Diese ist abhängig von der Beschaffenheit der Umgebung und sollte möglichst gering sein. Siedlungen, Wälder und andere Windhindernisse erhöhen die Rauigkeit und bremsen dadurch die Windgeschwindigkeit. Die Landschaft am Standort Ausleben ist charakterisiert durch ausgedehnte, offene landwirtschaftliche Flächen. Mehrere kleine Ortschaften mit angrenzendem Baumbestand beginnen etwa 1 km östlich der Windenergieanlagen. 2 WEA Ausleben

Technische Eckdaten:

  • Nennleistung Windpark 10,6 MW
  • Anlagentyp Enercon E-70 E4 (3x 2,0 MW; 2x 2,3 MW)
  • Anzahl der Anlagen 5
  • Standort Ausleben (Sachsen-Anhalt)
  • Nabenhöhe / Rotordurchmesser 113,5 m / 71 m
  • Mittlere Windgeschwindigkeit in Nabenhöhe 7,25 m/s
  • Prognostizierter Jahresenergieertrag Ca. 22.500.000 kWh
  • Eingesparte CO²-Emissionen Ca. 19.000 t
Powered by Papoo 2016
226096 Besucher