Firmengeschichte

.

Die Entwicklung von SAB WindTeam im Überblick

SB1_Thermo

Die SAB WindTeam GmbH ist seit ihrer Gründung durch Dirk Staats im Jahre 2008 inhabergeführt und unabhängig. Seitdem hat das Unternehmen eine stetige Entwicklung vom Stand-alone-Projektierer zum Unabhängigen Energieproduzenten durchlaufen. Die hauseigene Nachfrage der IPP-Gesellschaft (IPP = Independent Power Producer bzw. unabhängiger Stromerzeuger) sichert den reibungslosen Übergang von einem Großteil der eigenentwickelten Projekte und die internen Dienstleistungen bzw. Prozesse wurden konsequent drittmarktfähig ausgestaltet.

2008

  • Gründung der SAB WindTeam GmbH in Itzehoe und Inbetriebnahme der ersten 3 Windkraftanlagen im Eigenbetrieb
  • Eröffnung Büro in Magdeburg

2011

  • Eröffnung Büro in Kiel - Inbetriebnahme der 25. Windkraftanlage im Eigenbetrieb

2013

  • Inbetriebnahme von insgesamt über 25 Windkraftanlagen (Eigenbetrieb und Verkauf)
  • Inbetriebnahme des ersten Windparks in Frankreich

2015

  • Aufbau der eigenen technischen Betriebsführung und Eröffnung des Standortes Wolfenbüttel-Ahlum

2016

  • Gründung und Aufbau der eigenen IPP-Gesellschaft und Inbetriebnahme der 50. Windkraftanlage im Eigenbetrieb  

2018

  • Erwerb des ersten, nicht eigenständig projektierten Windparks für die IPP-Gesellschaft
  • Etablierung des Bereiches Assetmanagement für Eigenbetrieb und IPP

2019

  • Eröffnung Büro in Hamburg
  • Erweiterung um die Standorte Nantes und Lyon in Frankreich

2020

  • Wachstum auf 40 Mitarbeiter und Aufbau Bereich Siting 

2021

  • Financial Closing für die französischen Windparks Angrie und Jans
  • Eröffnung Büro in Salzgitter sowie Umzug und Vergrößerung des Büros in Magdeburg

2022

  • Financial Closing und Baustart für die deutschen Windparks Rohrsheim 2 und Holtensen-Hullersen sowie den französischen Windpark Les Touches 2
  • Genehmigung von über 100 MW in Deutschland

2023

  • Vollständige Inbetriebnahme der französischen Windparks Angrie, Jans und Les Touches 2 und Baustart des Projektes Trémorel
  • Erfolgreicher Zuschlag für das bis dato größte Einzelprojekt (Windpark Ahlum-Dettum mit 103,6 MW)
  • Eröffnung des Standortes Groß Denkte
  • Abschluss des ersten 5-Jahres PPA für ein Neuprojekt

2024

  • Inbetriebnahme des bis dato größten im Eigenbetrieb befindlichen Windpark Holtensen-Hullersen (49,5 MW)
  • Inbetriebnahme des Windparks Quenstedt 2
  • Positive BImschG-Bescheide für zwei Projekte mit insgesamt 15 Windkraftanlagen bzw. 82,6 MW in Niedersachsen

 

 

Powered by Papoo 2016
279118 Besucher